Am Sonntag, den 22. September 2019, findet auf dem Hof der Baumschule Tiesmeyer in Hagen a. TW., Holperdorper Str. 1 der diesjährige beliebte Herbstschmaus mit geräucherten Forellen, Kartoffelpuffer und Eis von der Rizzi Eismanufaktur aus Hagen statt. Auch für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Beginn ist 11 Uhr, Dauer bis in den späten Nachmittag. Einige Handwerkskünstler werden ihre Produkte anbieten und Oldtimerfreunde bekommen ebenfalls etwas geboten. Gartenfreunde finden auf dem Hof der Baumschule sicherlich etwas zur Verschönerung ihres Gartens.

Als besonderes musikalisches Highlight tritt die in und um Hagen bekannte Band "4 non Drums" (siehe Bild) auf, die mit einem bunten Repertoire für gute Stimmung und eine lockere Atmosphäre sorgt. "4 non Drums" stehen für handgemachte Musik, vornehmlich Rhyth'm and Blues, aber auch Klassiker der Rockmusik. Die Grenzen werden nicht zu eng gezogen, gespielt wird was Spaß macht. Neben viel Gesang, Bass, Gitarren und Saxophon kommen Mundharmonika und Akkordeon zum Einsatz.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der neu gebauten Halle der Baumschule Tiesmeyer statt, so dass alle mit einem Dach über dem Kopf das Fest genießen können. Neben den Mitgliedern des KuL sind selbstverständlich auch Verwandte, Nachbarn und Freunde des Vereins herzlich eingeladen.

 

Einen Volltreffer landete der Verein „Kultur und Leben“ mit seinem diesjährigen Sommerkonzert. Am 14. Juni begeisterte das Gitarrenduo Ramona Bücker und Tim Sandkämper gut fünfzig musikinteressierte Zuschauer im Bürgerhaus in Natrup-Hagen mit ihrem neuen Programm aus feurigen Flamenco-Rhythmen, rockig-jazzigen Balladenklängen und klassisch anmutenden Klangpassagen. Stücke von Steve Stevens, wie „Hanina“, „Sadhana“, „Water on Ares“ oder „Letter to a Memory“, von Jesse Cook und Ralph Towner standen ebenso auf dem Programm wie die Pop-Ballade „Shape of my Heart“ von Sting.

Erst nach mehreren Zugaben gab sich das lautstark applaudierende Publikum zufrieden. Bei der rundum gelungenen Veranstaltung servierte der Vorstand des KuL in der Pause und nach dem musikalischen Programm kleine Häppchen und leckere Antipasti, dazu gab es bei den sommerlichen Temperaturen ein gut gekühltes Glas Weißwein oder einen Schoppen „Roten“.

Der nächste Event des KuL, der „Herbstschmauss“, findet am Sonntag, den 22. September ab 11 Uhr auf dem Hof Tiesmeyer statt. Neben musikalischen Darbietungen warten geräucherte Forellen und andere regionale Leckereien auf die Gäste aus Nah und Fern.

Der Verein KuL hat u. a. die Aufgabe, an der weiteren Entwicklung des Ortes mitzuwirken und ortsbildende bauliche Anlagen mitzugestalten (siehe Aufgaben). Dies ist in der Vergangenheit, z. B. bei der Errichtung des Kreisels in Natrup-Hagen oder des Mühlsteins am Gellenbecker Kreisel (Bild), in hervorragender Weise gelungen. Durch die Bewilligung von Mitteln aus dem niedersächsischen Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raumes sind Vereine und Verbände aufgerufen, an der Erarbeitung des Dorfentwicklungsplanes mitzuwirken.

Weiterlesen: Dorfentwicklung

Das Gitarrenduo Ramona Bücker und Tim Sandkämper entstand aus einigen gemeinsamen Ensembleproben der beiden Hagener Gitarristen im Januar 2006. Nicht nur aufgrund der positiven Resonanz nach den ersten Auftritten, sondern vor allem aus Freude an Gitarrenmusik unterschiedlicher Stile bildete sich ein dauerhafter Zusammenschluss.  Lassen Sie sich von ihrem neuen Programm aus feurigen Flamencorhythmen, rockig-jazzigen Balladenklängen und klassisch anmutenden Klangpassagen am 14. Juni 2019 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Natrup-Hagen begeistern.

Vorverkauf bei der Apotheke Niedermark, Sparkasse Gellenbeck und im Rathaus, Zimmer 1 sowie per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anfang April begeisterte das Thiele-Neumann Theater mit dem Stück „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind Mitglieder und Freunde des Vereins „Kultur und Leben“ im Bürgerhaus in Natrup-Hagen. Gut 80 Zuschauer verfolgten hundert Minuten lang eine unterhaltsame Aufführung vor der eigens von Helmut Thiele liebevoll bis ins Detail aufgebauten Bühnenkulisse. Es war ein witzig-unterhaltsames, kabarettistisch-hintergründiges Theatervergnügen, bei dem schon nach wenigen Minuten der Funke der Begeisterung auf das Publikum übersprang.

Weiterlesen: KuL-tur im Bürgerhaus - ein Kontrabass spielt die erste Geige

Unsere Anschrift

Helmut Igelbrink
Kurze Straße 1
49170 Hagen a. TW.
Tel. 05405/7935
E-Mail: info@kul-hagen-atw.de

 

 

 

 

 

Realisierung und Design wiwi-home.de